Willkommen

Solidarische Landwirtschaft, oder auch gemeinschaftsgetragene Landwirtschaft, ist ein Direktvermarktungskonzept, bei dem sich Verbraucher- und Erzeuger:innen zusammenschließen. Zweck dieser Verbindung ist die gemeinsame Verantwortung für den Anbau, dessen Finanzierung und der Konsum der angebauten Lebensmittel. Als Mitglied schließt man einen Vertrag über jeweils ein Jahr ab und wird so quasi selbst zum Produzenten – nachfolgend Anteilsnehmer genannt. Eine grundsätzliche Absprache über Anbauverfahren und absolute Transparenz der Finanzen, sind dabei das Fundament der Beziehung zwischen ErzeugerInnen und Anteilnehmer:innen.

Die Solidarische Landwirtschaft (Solawi) Ravensburg e.V. ist weit mehr als ein Gemüsebaubetrieb. Sie ist lebendes Beispiel für eine gemeinschaftsgetragene Landwirtschaft, der Vereinbarkeit von Nahrungsmittelproduktion und Naturschutz und Leuchtturmprojekt für die gesamtgesellschaftliche Aufgabe der Agrarwende. Wesentlich für die Potentialhebung einer Solawi ist die Berücksichtigung der drei Säulen der Nachhaltigkeit (Soziales, Ökologie und Ökonomie) im betrieblichen Alltag. U.a. faire Löhne und Arbeitsbedingungen, ressourcenschonender Anbau und regionale Wertschöpfungskreisläufe.

Die Solawi Ravensburg ist Teil des Netzwerks Solidarische Landwirtschaft

Kategorien
Allgemein